Frühjahrskonzert 2018

Theresa Steiner

Mit der „Feierlichen Eröffnung“ von Mathias Rauch eröffneten wir in der gut gefüllten Turnhalle das Frühjahrskonzert 2018. Maria-Rosa Sonnberger, die durch den Abend führte, begrüßte die vielen Zuhörer und Zuhörerinnen. Mit dem romantischen Tongemälde „Schloß Tirol“ entführte die Trachtenmusikkapelle Piesendorf das Publikum nach Tirol. Ein Höhepunkt des ersten Teiles war das Stück „Brummi“ – ein Solo für Tuba, gespielt von Hans Steiner. Das Stück widmeten wir unserem Musikkollegen Alfred Gimpl, der im letzten Jahr verstarb.

Für mehr bitte hier klicken . . .

Für weniger bitte hier klicken . . .

Mit der „Feierlichen Eröffnung“ von Mathias Rauch eröffneten wir in der gut gefüllten Turnhalle das Frühjahrskonzert 2018. Maria-Rosa Sonnberger, die durch den Abend führte, begrüßte die vielen Zuhörer und Zuhörerinnen. Mit dem romantischen Tongemälde „Schloß Tirol“ entführte die Trachtenmusikkapelle Piesendorf das Publikum nach Tirol. Ein Höhepunkt des ersten Teiles war das Stück „Brummi“ – ein Solo für Tuba, gespielt von Hans Steiner. Das Stück widmeten wir unserem Musikkollegen Alfred Gimpl, der im letzten Jahr verstarb.

 

Ein wichtiger Punkt vor der Pause sind die Ehrungen, die jedes Jahr vorgenommen werden. Heuer konnten wir im Rahmen des Frühjahrskonzertes sechs Musikanten und Musikantinnen vorstellen, die im letzten Jahr der Kapelle beigetretene sind. Wir gratulieren Helene Neumayr, Maria Luise Aschaber, Thomas Mayrhofer und Christoph Gimpl zur erfolgreich abgelegten Prüfung zum Leistungsabzeichen in Bronze.


Den Jungmusikerbrief für ein Jahr Vereinszugehörigkeit erhielten Sophie Voglreiter und Anna Farkas.


Elisabeth Dürlinger, Maresi Dürlinger, Susanna Höller und Eva Höller sind bereits seit 10 Jahren Mitglied der Trachtenmusikkapelle Piesendorf. Dafür erhielten sie das Ehrenzeichen des Salzburger Blasmusikverbandes in Bronze.


Heuer wurde Ehrenmusikanten Höller Rupert nach 53-jähriger Mitgliedschaft als aktiver Musikant verabschiedet. Als Ehrenmusikant bleibt er aber weiter ein Teil der Trachtenmusikkapelle Piesendorf.

 

Nach der Polka „Mährische Nacht“ folgte eine Kurze Pause.

 

Der zweite Teil begann mit der sinfonischen Rock-Ouvertüre „Stockholm Waterfestival“. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes war das Posaunensolo „Happy Trombones“ – gespielt von Nathalie Dschulnigg, Gerald Höller und Daniel Gahleitner.


Den Schlussmarsch „Cum Laude“ widmeten wir unserem Musikfreund Nick Hubens aus Obbicht, Niederlande, der uns viele Jahre besucht und mit uns musiziert hat, letztes Jahr aber verstorben ist.

 

Als Schlussstück ließ sich Kapellmeister Michael Bayer etwas Besonderes einfallen. „Wedding Bells“ widmeten wir den Musikantinnen, die im heurigen Jahr heiraten werden.

 

Nach dem Konzert ließen wir den Abend gemeinsam beim Gasthof Eschbacher ausklingen, wo wir freundlich empfangen und hervorragend verköstigt wurden.

 

Ein herzliches „Dankeschön“ an alle, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben und an die vielen Konzertbesucher. Ein großer Dank geht an unser Ehrenmitglied Hacksteiner Walter, der die Noten für das Frühjahrskonzert gespendet hat.


Faschingsball
Design by Peter Eisner Impressum E-Mail